Programm

Kommende Veranstaltungen

Donnerstag, 13. Dezember 2018

Die Amerikas in der Lübecker Völkerkundesammlung
Vortrag von Dr. Lars Frühsorge

Die Völkerkundesammlung der Hansestadt Lübeck gilt als das älteste bürgerliche Ethnologiemuseum Deutschlands. Ähnlich wie Hamburg knüpfte auch Lübeck bereits im frühen 19. Jahrhundert vielfältige Handelsbeziehungen mit Lateinamerika. Kaufleute, aber auch Missionare oder erste Touristinnen, brachten in der Folgezeit archäologische und ethnographische Objekte in ihre Heimatstadt, was schließlich zur Gründung eines eigenen Museums führte. Heute präsentierten sich die Amerikabestände mit rund 5.500 Objekten als eine eher kleine Sammlung, die sich aber durch ihre thematische Breite und zeitliche Tiefe auszeichnet.

Der neue Direktor des Museums Dr. Lars Frühsorge stellt in seinem Vortrag diese mehrheitlich noch niemals gezeigten Bestände vor und lotet ihr Potenzial für zukünftige Forschungen aus. Er geht dabei auch auf aktuelle museologische Fragen ein, etwa nach dem Umgang mit sakralen Objekten und menschlichen Überresten oder nach der Relevanz dieser Bestände für die Kolonialismusdebatte.

Zeit und Ort: Beginn 18 Uhr c.t., Vortragsraum 154, Staats- und Universitätsibliothek Hamburg Carl von Ossietzky, Von-Melle-Park 3

Foto: Sitzende weibliche Figur (c) Völkerkundemuseum der Hansestadt Lübeck

nach oben